Header-Bild

SPD Rot: Unser Stadtteil - Unsere Partei

10.05.2018 in Ortsverein

Solidarität mit Engin!

 
Unser Genosse und Vorstandsmitglied Engin ist seit Tagen übelsten Anfeindungen, Hassbotschaften und Drohungen ausgesetzt. Engin vertritt als Rechtsanwalt einen 23-jährigen Togoer aus Ellwangen, den die Polizei abzuschieben versucht. Nachdem ein erster Festnahmeversuch des Togoers jüngst scheiterte, sitzt dieser nun in Abschiebehaft. Jedoch hat Engin bereits im vergangenen Jahr eine Klage und einen Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz gegen seine Abschiebung beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht, über dessen Ende der Jurist aus Rot nicht informiert wurde.

Dass auch Geflüchtete das Recht auf ein faires Verfahren haben und gegen Behördenentscheidungen Rechtsmittel einlegen dürfen, ist offensichtlich zu viel für manche „besorgte” Bürgerinnen und Bürger. Neben unzähligen hasserfüllten Internetkommentaren hat Engin inzwischen auch Drohbriefe erhalten.

Und wieder einmal zeigt auch die AfD Stuttgart ihr wahres Gesicht. Unter einem Facebook-Beitrag, in dem die AfD auf Engins Migrationshintergrund anspielt und seine Kontaktdaten veröffentlicht, verbreitet sich der blanke Hass. Der rassistische Internetmob tobt und möchte den in Deutschland geborenen deutschen Staatsbürger Engin am liebsten gleich mit abschieben.

Als Ortsverein sind wir mit unserem Genossen Engin solidarisch: Engin hat Mut bewiesen und lässt sich auch in Zeiten, in denen rassistisches Gedankengut wieder vermehrt verbreitet wird, nicht in die Enge treiben. Engin hat unsere vollste Unterstützung!

 

18.04.2018 in Ortsverein

Traditionelle Maifeier im Waldheim auf der Schlotwiese

 

Herzliche Einladung zu unserer traditionellen Maifeier am Dienstag, 1. Mai 2018 um 14 Uhr im Waldheim auf der Schlotwiese, Hirschsprungallee 5!

Die diesjährige Festrednerin ist Bettina Bludau, sie ist Betriebsrätin bei IBM und AfA-Kreisvorsitzende.

Die Marbacher Songgruppe sorgt für die musikalische Unterhaltung. Für die Kinder wird ein Unterhaltungsprogramm mit Spielen angeboten. Die Jugendfarm bringt wieder ihre Ponys zum Reiten mit. Natürlich halten wir wie jedes Jahr Kaffee und Kuchen bereit. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

Wir freuen uns über viele Besucherinnen und Besucher und ebenso auf gute Gespräche!

 

30.03.2018 in Ortsverein

Neuer Vorstand gewählt

 

Der aktuelle Vorstand des SPD- Ortsvereins Rot setzt sich wie folgt zusammen:

Zum neuen Vorsitzenden wurde Alexander Mak gewählt. Seine beiden Stellvertreter/- innen sind Gaby Siegloch und Mertcan Öztürk. Als Kassierer wurde Jens Spielvogel bestätigt. Sebastian Dörfler komplettiert als Schriftführer den geschäftsführenden Vorstand.

Als Beisitzer wurde Engin Sanli gewählt.

Näheres zu den Personen finden Sie unter:
http://www.spd- rot.de/index.php?mod=content&menu=400&page_id=8733

 

07.03.2009 in Ortsverein

Vorstand Ortsverein Rot

 
 

Counter

Besucher:355944
Heute:30
Online:1
 

Aktuelle-Artikel

 

WebsoziInfo-News

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online

 

Counter

Besucher:355944
Heute:30
Online:1