Kommunalwahl 2019

Unser Kandidat für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019: Alexander Mak (SPD-Listenplatz 11)

02.04.2019 in Topartikel Kommunalpolitik

Wir arbeiten für Familien!

 

In der jüngsten Sitzung des Bezirksbeirats wurde der Antrag der SPD beschlossen, dass nun auch in Zuffenhausen ein "Willkommens-Frühstück" für Familien angeboten wird, die ein Kind erwarten oder deren Kind gerade geboren worden ist. Das Angebot kommt auch Familien aus Stammheim zugute.

10.03.2019 in Anträge

Verdopplung der Schulsozialarbeit

 

Im Bezirksbeirat Zuffenhausen ist unser Antrag "Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit: Verdopplung der Schulsozialarbeit" einstimmig verabschiedet worden.

23.02.2019 in Anträge

Jugendräume Zazenhausen

 

In der jüngsten Sitzung des Bezirksbeirates Zufenhausen wurde unser Antrag zu den Jugendräumen in Zazenhausen einstimmig angenommen: Nachdem es lange ruhig gewesen ist, wollen wir zeitnah über den aktuellen Stand informiert werden. Der Antrag kann hier nachgelesen werden. 

03.01.2019 in Anträge

Mehr Bildungsgerechtigkeit

 

In der jüngsten Sitzung des Bezirksbeirats Zuffenhausen wurde der SPD-Antrag "Mehr Bildungsgerechtigkeit: Bericht aus den Modellstandorten der Bildungsregion Stuttgart" einstimmig angenommen. In dem Antrag heißt es unter anderem: "Die Sozialberichterstattung der Stadt Stuttgart veröffentlicht regelmäßig Daten, die im Bezirk Zuffenhausen Quartiere identifizierbar machen, in denen Kinder und Jugendliche in Armut aufwachsen, sprachlich und grobmotorisch auffällig sind und häufig schlechtere Chancen auf eine erfolgreiche Bildungslaufbahn haben. Wir wollen, dass die Kinder und Jugendlichen in Zuffenhausen von den Erfahrungen der Modellstandorte der Bildungsregion profitieren. Wie wollen mehr Bildungsgerechtigkeit in Zuffenhausen." Der Antrag kann hier heruntergeladen werden. 

16.04.2019 in Pressemitteilungen von SPD Regionalfraktion Stuttgart

SPD-Regionalfraktion fordert Ausbau barrierefreier Zugänge zu S-Bahn-Stationen und Stegen

 

Mit ihrem Antrag „Attraktivere S-Bahn für alle durch Barrierefreiheit“, möchte die SPD-Regionalfraktion die Barrierefreiheit des ÖPNV energischer vorantreiben.Der Antrag soll am 22.05.2019 im Verkehrsausschuss beraten werden. 


„Wir möchten, dass der ÖPNV von allen, 
ob Menschen mit Behinderung, ältere Menschen, Reisende mit Kindern und Kinderwagen, mit Gepäck oder mit Fahrrädern, problemlos genutzt werden kann. Dies ist nur durch Barrierefreiheit möglich“, so der Fraktionsvorsitzende Harald Raß. 

Vor kurzem hat sich die SPD-Fraktion mit den Beauftragten für Menschen mit Behinderungen in der Region über die Problematik und den notwendigen Handlungsbedarf an S-Bahn-Stationen und Stegen ausgetauscht. Aus diesem Gespräch resultieren die im Antrag formulierten Forderungen. Konkret fordert die SPD-Fraktion, dass biszur Beratung des Haushaltsplans 2020 ein erstes Konzept inklusive Kostenschätzung zur Herstellung der Barrierefreiheit bis 2030 aller noch nicht barrierefreien S-Bahn-Haltestellen vorgelegt wird. Ferner soll ein Bericht über die Realisierung barrierefreier Zugänge zu den S-Bahn-Stationen und Stegen in den Kommunen erstellt werden.